Eine Muschel muss sich öffnen, um ihre Perle preiszugeben
  Startseite
    Gedichte
    Gedanken
    Kurzgeschichten
  Über...
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren

    lilleskat
    fallen-dream
    - mehr Freunde

   Mein Esoterik-Online-Shop
   Mein Gedichtband
   Meine Grußkarten
   Idas Hundeleben
   Kathis Schreibversuche
   Illes Impressionen

http://myblog.de/dichter-am-leben

Gratis bloggen bei
myblog.de





Tote Kanäle wieder aktiviert

Du öffnest mir Türen zu Häusern und Herzen.

Bist ernsthaft zwischen allen Scherzen.

Du entzündest für mich Gedanken und Zigaretten.

Lässt mich manches neu entdecken.

Du nährst mich mit Speisen und Komplimenten.

Ich beginne auf toten Kanälen zu senden.

Kannst Du verschlüsselte Botschaften empfangen?

Ich wünsche es mir, doch es lässt mich auch bangen...

19.7.08 21:08


Werbung


Warum ich im Moment nicht schreibe

Mir fällt nichts ein als diese Frage:
Warum?
Was soll es bringen, wenn ich es wieder wage
und warum?

Wenn ich nur halb so viel an Dich geglaubt,
wenn ich Dir nur 50% weniger vertraut,
wäre die Enttäuschung auch nur halb so groß,
die Trauer auch die Hälfte bloß.

Wie soll ich neue Zeilen dichten,
die meine Stimmung wieder lichten,
wenn alles, was ich jemals schrieb,
mein Gefühl für Dich zur Blüte trieb...

18.7.07 20:48


Geht mir nicht aus dem Kopf...

Ewig währt am längsten.
5.1.07 21:27


Weihnachten

Weihnachten findet dieses Jahr ohne mich statt.

Ob es jemandem auffällt? Geschenke sind bereits verschickt und während hier alle am letzten Tag noch durch die Geschäfte hasten, werde ich es mir mit einem Drink an der Poolbar gemütlich machen.

Am 24. werden meine Verwandten und Freunde eine e-card von www.dichter-am-leben.de/karten.htm erhalten und ich liege in Miami am Strand...

Hohoho...Fröhliche Weihnachten :-)

Liebe Grüße
Katja

11.12.06 20:27


Psychotest

Fühltest Du Dich je erschlagen,
von vergangenen und noch mehr von den kommenden Tagen?
Warst Du voll von Hoffnung und Mut,
auch wenn Du wußtest, nicht alles ist gut?

Hast Du nicht die besten Referenzen
für schwierige Zeiten und schlechte Tendenzen?
Stürzt Du Dich in Arbeit und drohst zu versinken?
Wenn Du Durst hättest, würdest Du Dich betrinken?

Deine Freunde sind immer für Dich da,
doch abends im Bett ist niemand Dir nah?
Die, die Deine Nähe locken würde,
wäre Last Dir, schwere Bürde?

Und so bist Du frei, beschwingt,
auch wenn niemand im Auto neben Dir singt?
Wenn jede dieser Fragen Dich nicken läßt,
war dies ein positiver Psychotest.

Und eingeschätzte, überschaubare Situationen,
haben zwangsläufig viele Chancen, die ihnen innewohnen...

18.11.06 12:51


Dunkelheit

Hallo und guten Abend,

im Moment zieht es mich weniger her, die Abende beginnen schon so früh und die Zeit zerrinnt mir zwischen den Fingern.

Heute ein Gedicht über das Blindsein. Ich weiß nicht, ob jemand ernsthaft versucht hat, sich in das Blindsein einzufühlen. Ich schon, weil mir Blinde und ihre Bedürfnisse sehr am Herzen liegen. Ihre Welt scheint mir zu parallel zur sehenden zu verlaufen, zu wenige Berührungspunkte...
Vielleicht können Gedichte wie dieses das ein wenig ändern:

Dunkelheit

Wie Blicke streifen meine Finger Dein Gesicht.
Sie ruhen auf Deiner warmen Haut.
Ich ahne Dich und atme nicht.
Wer hat die Sonne uns geklaut?

Der Dunkelheit Mantel hüllt uns ein,
fest presse ich den Stoff in meine Träume.
In der Nacht bin ich manchmal so klein,
doch der Tag hängt in den Zweigen der Bäume.

Das Tageslicht ist ausgeschlossen,
um mich ist es schwarz wie Kohlen.
Ich reiß die Augen auf ganz unverdrossen,
will Licht in meine Blicke holen.

Äußerlich blind erkenne ich klar
diese Welt voller Düfte und Töne.
Geräuschvoll und fühlbar wird wahr,
das unsichtbare Schöne.

Schönen Abend Euch allen
Katja

13.11.06 21:48


Im Zweifel für den Angeklagten ;-)

Also lieber Dude...

Deine längere Mail zeigt mir, dass ich wohl doch nicht ganz richtig lag. Ich wollte Dich nicht vorschnell verurteilen, vielleicht fanden wir auch nur die gleichen Blogs interessant - was ja auch für unseren ähnlich guten Geschmack spricht ;-)

Also, Dude, Schwamm drüber und klar schreibe ich einen Gastkommentar, schon weil Du ja jetzt nicht mehr damit rechnest...grins

Was hätte der Herr denn gern? Ein Gedicht? Oder lieber eine Sammlung abstruser Gedanken? *lach*

Dir, und allen anderen wünsche ich einen schönen Abend. Auf mich wartet da noch eine Pizza im Ofen und ein Hundemädchen, das vor mir liegt mit einem Spielzeug im Maul und nur darauf wartet, dass ich aufstehe :-)

LG
Katja

PS: Ich bin so milde gestimmt, weil ich heute 4 (!) Bücher verkauft hab. Ein schöner Tag! :-)

 

2.11.06 19:41


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung